Archive

Interview Stefan Lupp

1. Wie ist es zu der Nominierung zu den olympischen Sommerspielen gekommen?

Ich hatte in der Vergangenheit bereits einige nationale und internationale Einsätze zusammen mit Dr. Felix Brych. Diese Spiele (u.a. das Viertelfinale der Championsleague zwischen APOEL Nikosia und REAL Madrid) verliefen aus Schiedsrichtersicht sehr gut. Dr. Brych hat mich dann gegenüber dem Verband als Kandidaten für die Olympischen Spiele vorgeschlagen. Da auch die Leistungen in der Vergangenheit gestimmt haben wurde der Vorschlag akzeptiert und die FIFA hat mich letztendlich nominiert.

 2. Was, bzw. wie war Deine erste Reaktion, als Du von der Nominierung erfahren hast?

Als ich von der Nominierung erfahren habe war ich absolut sprachlos. Ich hätte nicht im entferntesten damit gerechnet. Diesen Tag werde ich niemals vergessen. Kurioser Weise war es der Tag an dem ich zusammen mit meinem Bundesligateam in Dortmund zum Spiel Dortmund gegen Bayern angesetzt war. Also ein aufregender Tag in mehrfacher Hinsicht.

3. Auch wenn es schwierig sein wird, aber was war Dein denkwürdigster Moment in London?

Du hast recht. Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten, denn es gab eine Vielzahl an beeindruckenden Momenten. Und trotzdem sind mir zwei in besonderer Erinnerung geblieben. Zum Einen der Besuch der Eröffnungsfeier im Olympiastadion. Zum Anderen der Einmarsch in das legendäre Wembleystadion bei unserem ersten Olympiaeinsatz beim Spiel Senegal gegen Uruguay.

4. Hattest Du auch Kontakt mit deutschen Sportlern und vielleicht auch die eine oder andere Siegesfeier im Deutschen Haus mitbekommen?

Kontakt mit anderen Sportlern hatten wir leider kaum. Beim Besuch der Olympischen Beachvolleyballarena haben wir vor dem Stadion die Deutsche Spielerin Sara Goller getroffen und einen kurzen Plausch mit ihr gehalten. Wir hatten zwar eine Einladung in das Deutsche Haus, konnten es zeitlich jedoch nicht einrichten dort vorbei zu schauen.

5. Jetzt mal ein krasser Schnitt von der großen Olympiade zum kleinen MSV: wie siehst Du den Verein aufgestellt für die neue Saison 2012/13? Was gibt Anlass für Hoffnungen, wo könnte/wird es Probleme geben?

Na so klein ist unser MSV ja nicht. Ich denke das wir mit der Entwicklung seit der Fusion grundsätzlich zufrieden sein können. Aus Schatzmeistersicht kann ich sagen das wir aktuell zumindest eine solide Grundlage haben. Dies kann sich jedoch schlagartig ändern wenn wir weiterhin einen Großteil unserer Vereinsgelder in den Erhalt unserer beiden maroden Sportanlagen investieren müssen. Jede neue Hiobsbotschaft, sei es ein undichtes Dach, ein defekter Rasenmäher, eine geplatzte Wasserleitung etc. führt unweigerlich dazu das weniger Gelder für sinnvolle Investitionen wie Trainings- und Sportmaterial oder eine Platzsanierung zur Verfügung stehen. Die Zuschüsse aus den öffentlichen Kassen auf die jeder gemeinnützige Verein dringend angewiesen ist, werden immer mehr gekürzt oder gänzlich ausgesetzt. Hoffnungsvoll stimmt mich insbesondere der Baubeginn für das Sportforum…

6. Da Du ja auch Fußballer bist, speziell zur Fußballabteilung: was erwartest Du sportlich, nach dem ernüchternden letzten beiden Jahren, von den beiden Männermannschaften?

Von unseren Fußballern erwarte ich persönlich eine ganze Menge. Ich denke das sich jeder darüber im Klaren ist das der Abstieg aus der Kreisliga ein kleines Desaster ist und die Kritiker des Sportforums nicht gerade umstimmen wird. Hier wäre der direkte Wiederaufstieg sicherlich ein Signal in die richtige Richtung. Dies soll jedoch kein Vorwurf sein. Ich weiß das ein Großteil der Spieler bis zuletzt versucht hat den Abstieg zu verhindern. Jeder muss sich selber die Frage beantworten ob er auch in punkto Trainingsbeteiligung und Spielvorbereitung seinen Teil zum positiven Gesamtergebnis beigetragen hat und zukünftig beitragen wird. Ich freue mich, dass unser Verein seit längerer Zeit mal wieder eine A-Jugend-Mannschaft stellt. Hier kann es hoffentlich gelingen einen guten Unterbau für den Männerbereich zu schaffen. Positiv erwähnen sollte man auch das sportliche Abschneiden unserer Altherrenmannschaft. Eine große Bedeutung hat auch die Arbeit innerhalb unserer Nachwuchsmannschaften. Es wäre schön wenn sich der Ein- oder Andere erfahrene Spieler als Trainer oder Betreuer zu Verfügung stellen würde.

7. Die Bauarbeiten für das reduzierte Sportforum sind ja nun angelaufen, es winkt zumindest für die nächste Saison ein Kunstrasenplatz. Wie beurteilst Du die derzeitige Entwicklung und was muss hinsichtlich des Sportforums noch passieren, um dem MSV bessere Bedingungen zu schaffen?

Passieren muss noch viel aber zumindest ist der Anfang gemacht. Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnittes haben wir vielleicht die Möglichkeit uns auf einen Standort zu konzentrieren. Damit wäre uns schon sehr geholfen. Ich hoffe natürlich das dieses Projekt dann auch weitergeführt wird und perspektivisch auch die geplanten Rasenplätze zur Verfügung stehen werden. Auch die anderen Abteilungen wie z.B. unsere Kegler hoffen darauf, dass die bunten Planungszeichnungen auch irgendwann Realität werden. An dieser Stelle aber nochmal mein persönlicher Dank an alle die ihre Zeit in vielen endlosen Sitzungen, Debatten, Treffen und Telefonaten zur Verfügung gestellt haben um dieses Projekt auf den Weg zu bringen.

8. Die letzten Worte gehören Dir für Grüße, Anmerkungen, Kritiken etc.

Für die Zukunft würde ich mir von allen Mitgliedern eine offenere Kommunikation und Diskussion wünschen. Wenn es Fragen, Anregungen oder Kritik gibt hat der Vorstand immer ein offenes Ohr. Jeder hat auch die Möglichkeit im Bedarfsfall die Vorstandssitzung zu besuchen. Viel zu oft wird Kritik nur über Dritte herangetragen oder erst geäußert wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Es werden immer Mitstreiter gesucht die sich ehrenamtlich in unserem Verein engagieren. Wer also aktiv zu einer positiven Entwicklung unseres Vereins beitragen möchte, sei hiermit aufgefordert sich zu melden. Ansonsten hoffe ich auf eine baldige Fertigstellung des ersten Bauabschnittes vom Sportforum.

Zuletzt wünsche ich allen Mitgliedern eine erfolgreiche Saison!